Web

Projekt Freifunk

Unser Freifunk-Netz ist fertig! Ziel bei dem Freifunk-Projekt war es, für Besucher*innen ein kostenloses freies W-Lan-Netz aufzubauen. Wir verfolgen damit den Gedanken der „Freifunker“ in Berlin und erweitern das bestehnde kostenlose Berliner Freifunk-Netz.

netzwerk_beispiel_lu%cc%88cke

Im Rahmen des Projektes arbeiten wir eng mit den Freifunkern (Förderverein Freie Netzwerke e.V.) zusammen, schaffen neue Router-Technik an und bauen mit Jugendlichen ein Freifunk-Team auf. Wer Lust hat, mitzumachen, kann jeden Mittwoch Nachmittag bei uns vorbeikommen.

Freifunk für Medienkompetenz und Beteiligung ist ein Pilotprojekt der Medienanstalt Berlin Brandenburg und der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin im Rahmen des Landesprogramms jugendnetz-berlin.

(Die Fotos zeigen den ersten Freifunk-Workshop und die Planung für die Kiezspinne.)

________________________________________________________________________

Mauerfallarchiv

Bildschirmfoto 2014-12-22 um 12.18.40

Wir suchten speziell nach Berichten von Menschen aus Berlin, die damals zur Zeit des Mauerfalls Jugendliche zwischen 10-20 Jahre alt waren. Unsere Teilnehmer_innen, Jugendliche der Lichtenberger Werkstatt für Behinderte, haben die Zeitzeugeninterviews auf Video aufgenommen und in einen Blog eingestellt. Sie haben die Videos selbst gedreht und geschnitten.

Entstanden sind bewegende Interviewsequenzen beispielsweise einer damaligen Westberlinerin, die Angst hatte, jetzt von den „Russen überrannt zu werden“ oder eines damals 18jährigen jungen Mannes, der noch vor der Wende über Ungarn in den Westen flüchtete und alles hinter sich ließ.

Und hier der Link zum Mauerfallarchiv.

Das Projekt wurde gefördert von der Berliner Landeszentrale für Politische Bildung.

(Der Originaltitel des Projekts lautet:
„Waahnsinnszeit – ein Online-Videoarchiv über die Wendezeit“)

________________________________________________________________________

STARK-TV Relaunch

Einladung

Der Schwerpunkt in der zweiten Projektphase von STARK-TV war der Videowettbewerb STARKE FILME.

Den ersten Platz erreichten Jugendliche mit Behinderungen der Berliner Delphin-Werkstätten mit einem Film für Respekt und gegen Mobbing.

Hier der Film „Heute nicht mein Tag.“

Mehr Infos zum Projekt „STARK TV“ gibt es auf der dazugehörigen Webseite:

www.tv.stark-gemacht.de

Vielen Dank an unsere Förderer:

– den Jugend-Demokratiefonds Berlin

– die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

– die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin

die Stiftung Demokratische Jugend

_________________________________________________________________________

Sag‘ mir wo die Helden sind

Teilnehmer_innen der Delphin-Werkstätten Berlin beschäftigten sich im Medienkompetenzzentrum Die Lücke mit dem Thema »Helden» und mit der so genannten »Heldenreise». Sie entdeckten sich selbst als Helden Ihres Lebens und erzählten Geschichten, in denen sie andere Wege gegangen sind. Außerdem interviewten sie Senior_innen, die heldenhafte Episoden aus ihrem Leben wiedergaben.

Die Ergebnisse sind auf dem Projektblog http://heldenarchiv.wordpress.com/ einzusehen.

Am 05.07. und am 07.07.2014 wird das Projekt offiziell präsentiert. Siehe Foto:

Heldenarchv

Vielen Dank an unseren Förderer, den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

110415_logo_projektfonds13

_________________________________________________________________________

Beteiligungs-Projekt “STARK-TV” – Dein Statement für Toleranz

In unserem neuesten Projekt rufen wir Jugendliche auf, sich bei einer Videokampagne für Toleranz zu beteiligen.

Die Grundidee dieses Video-Portals wurde angeregt durch das amerikanische Vorbild  „itgetsbetter.org“, das von Menschen wie Barack Obama, Justin Bieber oder Ellen DeGeneres unterstützt wird und sich gegen Homophobie richtet.

Wir erweitern diesen Gedanken auf Toleranz allen Menschen, Ideen und Religionen gegenüber.

Und hier der Link zu dem Video-Blog.

In unserer Videoanleitung erklärt die 13jährige Alex, wie das Ganze funktioniert:

Vielen Dank an unsere Förderer:

Der Jugend-Demokratiefonds Berlin

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin

Die Die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin

Die Stiftung Demokratische Jugend

_________________________________________________________________________

Audioguide „Zerstörte Vielfalt Lichtenberg“

ScreenshotAudioguide

Im Rahmen des Berliner Themenjahres 2013 „Zerstörte Vielfalt“ begaben sich Jugendliche des BIP Kreativitätsgymnasiums Belrin mit der Lücke auf Spurensuche. Die Grundfrage des Projektes war es, inwieweit sich jüdisches Leben in Berlin-Lichtenberg rund um das Jahr 1933 durch die Naziübernahme verändert hat. Durch reale Geschichten und Zeitzeugenerlebnisse aus Lichtenberg wurde dieser Teil der Geschichte greifbar. Für den Audioguide wurden Texte der Zeitzeugen bzw. auch Schicksale aus Büchern in Soundform verarbeitet. Aus den rekonstruierten Geschichten und Orten webten die Schüer_innen das Netz eines Audioguides, dessen Stationen für die Zuschauer live abgehbar und abhörbar sind.

Das Ergebnis ist anschaubar unter:

www.audioguidelichtenberg.wordpress.com

Das Projekt wurde gefördert durch die Berliner Landeszentrale für Politische BildungTeilnehmende Schule: BIP Kreativitätsgymnasium Berlin-Lichtenberg

_________________________________________________________________________

Blog gegen Gewalt

ScreenshotBlog

Jugendliche beschäftigten sich über zwei verschiedene Medien – Blog und Film – mit den Themen „Gewalt“ und „ Jugendrulturen in Ost und West.“ Sie begaben sich auf eine filmische und fotografische Reise, entdecken Originalschauplätze und führten Interviews durch. Dadurch wurdel die Geschichte der BRD in den 1970er und 1980er Jahren und rund um den Mauerbau lebendig und erfahrbar. Über persönliche Interviews und durch die Arbeit mit den Ausdrucksmedien Film, Foto und Internet als aktiver Teil der Gesellschaft zu begreifen. Im Rahmen eines regelmäßigen wöchentlich stattfindenden Politik-Kurses ist ein Blog entstanden.

Das Ergebnis ist anschaubar unter:

www.forceplace.wordpress.com

Auftraggeber und Förderer waren: Projekt Kulturschock / Minor – Projektkontor für Bildung und Forschung e.V., das Bundesprogramm „Initiative Demokratie stärken“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.Teilnehmende Schule: BIP Kreativitätsgymnasium Berlin-Lichtenberg