Tools, Medienangebote & Tipps für Kindern, Jugendliche und Familien in Corona Zeiten

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus sind Schulen,  Kindertagesstätten, Spielplätze und Sportanlagen geschlossen. Kinder sollen dann überwiegend zuhause betreut werden. Wir möchten euch bei dieser Herausforderung mit einer Auswahl von interessanten Bildungs-, Informations- und Medienangebote unterstützen. 

 


Tools, Apps & Tipps für #digitales Lernen #homeschooling:

Die Berliner Medienkompetenzzentren helfen hier im Rahmen von jugendnetz-berlin & Medienbildung für GUTE SCHULE, die Herausforderungen mit Tipps zu geeigneten Tools und Apps für Schule, Jugendarbeit oder Familie zu bewältigen.

Die vorgestellten digitalen Werkzeuge sind größtenteils kostenfrei und für unterschiedliche Betriebssysteme verfügbar – von der Kommunikation & kollaborativen Zusammenarbeit über die Aufbereitung eigener Lerninhalte bis hin zu Plattformen mit weiteren Angeboten & Tutorials ist vieles dabei, welches einen spielerischen und kreativen Einsatz von Medien mit Spaß ermöglicht.

Öffentliche Bibliotheken Berlins:

 

Unsere Digitalen Angebote stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung. Hier können Sie neben E-Books und Hörbüchern auch Filme und Musik downloaden und streamen.

 

 

Sport:

 

Bewegung und Sport zuhause? Ja, das geht! ALBA bietet ein Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde“ an:

Montag bis Freitag um 9 Uhr: Kita-Sportstunde
Montag, Mittwoch und Freitag um 15 Uhr: Grundschul-Sportstunde
Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr: Oberschul-Sportstunde

 Bei Youtube sind alle die Folgen zu sehen

Für Eltern:

Viele Freizeit zuhause und unsicher, wie die Familie durch die Woche kommt? Die Fachstelle für Suchtprävention Berlin hat sich mit dieser Frage beschäftigt und gibt uns ein Paar wichtge Tips:

  1. Tagesstruktur schaffen.
  2. Feste Medien Nutzungszeiten.
  3. Gemeinsame “Höhepunkte” in der Familie.
  4. Gemeinsame Familiezeiten.
  5. Bewegunf für alle.
  6. Füreinander da sein.

Ganzes Video hier

Sehr interessant ist auch das Klaviermodell. Mehr Streß, aber wenige Möglichkeiten, diesen abzubauen? Es geht anders als gewöhnt.. Hier wird das Klaviermodell erklärt.

 

Trickfilm von Tube TV

Die Tube TV-Gruppe beschäftigte sich in diesem Halbjahr schwerpunktmäßig mit dem Thema Trickfilm. Zunächst unternahmen wir erste Versuche auf dem iPad mit dem Programm StopMotion. Wir probierten vor allem die Legetechnik aus. Dann experimentierten wir mit dem Programm Pivot Animator auf dem PC. Hier können Strichmännchen Bild für Bild animiert werden und man kann eigene Hintergründe einfügen. Es entstand ein kleiner Film zum Thema „Zirkus“, der über folgenden Link auf unserem YouTube-Kanal angeschaut werden kann. https://youtu.be/gthuhNjkdv0
Mehr ...

Perspektive, Greenscreen und YouTube

Auch in diesem Schuljahr haben sich im Medienzentrum Schüler*innen der 7. und 8. Klasse von der Schule am Rathaus mit verschiedenen Medien beschäftigt. Ein Schwerpunkt war das Thema „Perspektive“, zu dem die Schüler*innen eigene Videoaufnahmen machten. Außerdem probierten sie sich vor dem Greenscreen aus. Der grüne Hintergrund konnte anschließend am Computer durch beliebige Bilder oder Videoaufnahmen ersetzt werden. Zum Ende des Kurses stand die Lieblings-Internetplattform der Teilnehmenden „YouTube“ im Fokus. Die Schüler*innen setzten sich mit dem Geschäftsmodell auseinander und begannen, eigene Beiträge zu produzieren.
Mehr ...

Scratch – interaktiv Spiele programmieren

Schüler der 10. Klasse der RHS wagten sich Stück für Stück in die Welt der Spieleprogrammierung vor. Mit Scratch lassen sich Spiele wie bei Puzzlespiel erstellen, Spiel-Befehle zusammenklicken.

Einige Schüler entwickelten ein kleines Spiel, bei dem man einen Ball durch ein Layrinth manövriert, andere kein Spiel, sondern eine Geschichte, die als Animation erzählt wird.

Labyrinth-Prototyp
Labyrinth-Spiel